THR & GFK
CreativeCommons
Horst Willenberg
Essen und Bielefeld
* 1954
Künstlerisch tätig seit 1968
Zur Postkartengalerie
--->   Fractal AURA

Der Vollständigkeit halber

wird mitgeteilt, dass nicht alle

Informationen vollständig sein können.

 

Kritik - Kommentare - Lob

    Bitte -><- hier

         

TransHuman Rights

 

Alle Menschen haben das Recht beliebigen ethischen Regeln zu folgen, sofern diese nicht mit den im Weiteren benannten Lebensrechten in Widerspruch geraten

  • Das Aufenthaltsbestimmungsrecht ist ein Individualrecht eines jeden Menschen
  • Alle Menschen haben das Recht den eigenen Tod zu bestimmen
  • Alle Menschen haben das Recht aufgrund erkennbarer Veranlagungen unterstützt zu werden
  • Alle Menschen haben das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung
  • Alle Menschen haben das Recht auf ein existenzsicherndes Grundeinkommen
  • Alle Menschen haben das Recht auf eine gleichwertige, lebenslange Gesundheitsversorgung
  • Alle Menschen haben das Recht auf gleichwertige, lebenslange Bildung und Fortbildung
  • Alle Menschen haben das Recht Kommunikationsnetzwerke uneingeschränkt zu nutzen
  • Alle Menschen habe das Recht den Gebrauch ihrer Daten selbst zu bestimmen.
  • Bielefeld, 17.4.18 / 15.7.18

 

Erläuterung der TRANS HUMAN RIGHTS (THR)

 

THR ist ein Versuch, eine Vision zu erschaffen, die unsere allgemeine derzeitige humanitäre Leistungsbereichtschaft im Allgemeinen überfordert. Ziel hierbei, von dem üblichen „Hier sind wir und schließt zu uns auf“ zu einem „Ohne Euch erreichen wir unsere Ziele nicht“ zu finden.

    

Gewaltfreie Kommunikation (GFK)

 

Gewaltfreie Kommunikation kann missbraucht werden, mit List einen Kompromiss durchzusetzen.

Gewaltfreie Kommunikation braucht das Einvernehmen aller Beteiligten, sonst zielt sie mechanisch auf das Beenden eines Konfliktes, ähnlich dem Abhaken einer Strichliste, eine Light-Version emotionaler Beteiligung.

Statt uns Märchen für Erwachsene zu erzählen, sollten wir lernen auf Augenhöhe zu verhandeln. Schließlich sehen wir dem vollendeten Kunstwerk das unvollständige Streben nach Vollkommenheit an, denn sonst wäre es nicht vollkommen. Eben so wenig sollte gewaltfreie Kommunikation die Gewalt in der Sprache verschleiern, sondern bloßlegen, ad absurdum führen.

Bielefeld, 17./18.4.18 / 23.4.18 / 15.7.18